Referenz JTI Dagmersellen

← Zurück zur Referenzliste

JTI Dagmersellen

Sanierung Verwaltung

Das Verwaltungsgebäude der Japan Tabacco International AG wurde von 2012 bis 2013 Teilsaniert. Die Sanierung erfolgte in Etappen während laufendem Bürobetrieb. Die modernen Büroräumlichkeiten sind über Brüstungskanalsysteme erschlossen und durch universelle Kommunikationsverkabelungen flexibel den ändernden Bedürfnissen anpassbar. Der Empfangsbereich als letzte Etappe, wurde repräsentativ und offen gestaltet. Der Gebäudezugang erfuhr eine der neuen Eingangssituation angepassten hindernisfreie Ausführung.

Anlagen & Systeme
  • Anpassung der bestehenden Hauptverteilanlage
  • Unterverteilanlage für die Energieverteilung
  • Intelligente Notbeleuchtungsanlage mit einzelüberwachten Notleuchten
  • Installationen zu HLKS-Anlagen
  • Innerer Blitzschutz (Überspannungsableiter)
  • Installationssysteme wie Kabeltrassen und Brüstungskanäle zur flexiblen Kabelverteilung
  • Lichtinstallationen für Normal- und Notlicht
  • Beleuchtungsanlagen
  • Energieinstallationen für Kraft- und Wärme
  • Kommunikations- und IT-Netzwerke
  • Ersatz de Sekundärverkabelungen (LWL)
  • Brandmeldeanlage als Vollschutz
  • Zutrittskontrollsystem
  • RWA-Anlage
Kennziffern

Umsetzung: 2012 - 2013

Bauherr

JTI Dagmersellen
Baselstrasse 65
6252 Dagmersellen

*   Projektleiter Robert Bayard an alter Wirkungsstätte