Referenz Railcity Luzern EG

← Zurück zur Referenzliste

Rail City Luzern

Umnutzung Untergeschoss

Die gestiegene Personenfrequenz auf dem Hauptperson, forderte eine Umgestaltung vom Erdgeschoss, um den Pendlern während den Stosszeiten genügend Platz zur Verfügung zu stellen. Im Zuge der Umbauarbeiten wurden neue Verkehrswege für die Logistik, zusätzliche Lagerräume, Büroflächen, ein zusätzlicher Ausgang für die Studierenden der pädagogischen Hochschule und eine neue Kiosksituation geschaffen. In der Verkehrsfläche zum neuen Ostausgang Richtung Universität, fand ein zusätzlicher Bankomatraum wie eine Bäckerei ihren Platz.

Anlagen & Systeme
  • Anpassungsarbeiten an bestehender Hauptverteilungsanlage
  • Einbindung der Gebäudestruktur in den bestehenden Hauptpotentialausgleich
  • Anpassung vom Äusserer und Innerer Blitzschutz
  • Anpassung der Installationssysteme wie Kabeltrassen
  • Installationen zu HLKS-Anlagen
  • Lichtinstallationen für Normal- und Notlicht
  • Energieinstallationen für Kraft- und Wärmeanlagen
  • Tor- und Schrankenanlagen mit Aktionsüberwachung
  • Anpassung der Kommunikations– und IT-Netzwerke im Sekundär und Tertiärbereich
  • Anpassung der Brandmeldeanlage als Vollschutz
  • Zutrittskontrollsystem mit Einbindung von Türen, Tore und Schranken
  • Videoüberwachungssysteme
  • Personenfrequenzzähl-Anlage
  • Anpassungen und Erweiterung der MSR-Leitsystems für die Ansteuerung der Beleuchtungsanlage und Überwachung der Systeme.
  • Grundausbauinstallationen für die Erschliessung der Bäckerei
Kennziffern

Umsetzung: 2012 - 2013

Bauherr

SBB, Immobilien, Development Mitte Nord
Froburgstrasse 10
4601 Olten

*   Projektleiter Robert Bayard an alter Wirkungsstätte