Referenz Railcity Luzern UG

← Zurück zur Referenzliste

Rail City Luzern

Umnutzung Untergeschoss

Das stetig wachsende Bedürfnis nach schnellen Essens- oder Einkaufsmöglichkeiten der Pendler, forderte im Untergeschoss vom Bahnhof Luzern eine Erweiterung genannter Möglichkeiten. Auf noch ungenutztem Terrain unter der architektonisch akzentuierten "Brücke" wurde ein Kiosk und ein Sushi-Take-Away erstellt. Dazu mussten die bereits vorhandenen Postomaten und Telefonkabinen ihrem Platz weichen und wurden an neuem Standort wieder errichtet. Die einladenden, offenen Kubaturen wurden komplett aus Metall und Glas erstellt, sowie mittels punktuellen und linearen Beleuchtungen in Szene gesetzt.

Anlagen & Systeme
  • Anpassungsarbeiten sowie Überprüfung bezüglich Ausbaumöglichkeiten der bestehenden bestehender Hauptverteilungsanlage
  • Einbindung der Gebäudestruktur in den bestehenden Hauptpotentialausgleich
  • Anpassung vom Äusserer und Innerer Blitzschutz
  • Installationen zu HLKS-Anlagen
  • Lichtinstallationen für Normal- und Notlicht
  • Energieinstallationen für Kraft- und Wärmeanlagen
  • Erschliessung der Kubaturen mit Kommunikations- und IT-Netzwerke
  • Einbindung der der Brandmeldeanlage an bestehende Anlage als Vollschutz
  • Videoüberwachungssysteme
  • Anpassungen und Erweiterung der MSR-Leitsystems für die Ansteuerung der Beleuchtungsanlage und Überwachung der Systeme.
  • Grundausbauinstallationen für Kiosk und Sushi-Take-Away
Kennziffern

Umsetzung: 2013 - 2014

Bauherr

SBB, Immobilien, Development Mitte Nord
Froburgstrasse 10
4601 Olten

**   Projektleiter Martin Zimmermann an alter Wirkungsstätte